10. October 2009

Zwei Neue Kleine

VRmagic präsentiert zwei neue USB Kameras mit kleinem Formfaktor


Mannheim. VRmagic bietet mit der VRmC-8+ und der VRmC-9+/BW  zwei neue USB 2.0 Kameras mit kleinem Formfaktor als Platinen- und Gehäuseversion an. Die Platinenmaße betragen 32x32mm. Das hochwertige Aluminium­gehäuse mit Außenmaßen von 36x36x27 mm hat einen C-Mount-Anschluss für Standard-Objektive.

 

Die Kameras sind mit einem 1/2 Zoll CMOS Sensor mit Rolling Shutter  ausgestattet und verfügen über einen Standard-Mini USB-B-Anschluss mit High-Speed USB 2.0 (EHCI), über den auch die Stromversorgung erfolgt.

 

Die Farbkamera VRmC-8+ arbeitet mit Bayer-RGB-Matrix. Die Pixelgröße beträgt 3.2 μm x 3.2 μm. Mögliche Bildraten sind 13 Bilder pro Sekunde bei einer Auflösung von 2048 x 1536 Pixeln, 35 Bilder pro Sekunde bei 1024 x 768 Pixeln oder 50 Bilder pro Sekunde bei 640 x 480 Pixeln.

 

Das monochrome Modell VRmC-9+/BW hat eine Pixelgröße von 5.2 μm x 5.2 μm. Mögliche Bildraten sind 30 Bilder pro Sekunde bei 1280 x 1024 Pixeln oder 109 Bilder pro Sekunde bei 640 x 480 Pixeln.

 

Wie alle Kameras von VRmagic bieten die neuen Modelle frei programmierbare Belichtungszeiten, den  Zugriff auf unkompri­mier­te Sensor-­Rohdaten, einen latenzoptimierten Softwaretrigger, Time­stamps und Framecounter, Speicher für neun Benutzer­konfigu­rationen auf der Kamera, 24 KB Speicher für Benutzer­daten, wie z.B. Kalibrierdaten, auf der Kamera und frei definierbare Regions of Interest. Beim Betrieb der Kameras ist keine zusätz­liche Framegrabber Hardware erforderlich. Der Parallelbetrieb mehrerer Kameras ist problemlos möglich.

 

Im Lieferumfang ist das umfangreiche Software Development Kit von VRmagic  inklusive C API und frei verwend­baren Demo-Quellcodes enthalten. Unterstützt werden die  Bildverarbeitungs­bibliotheken CommonVisionBlox, ActivVision Tools und Halcon.