16. October 2012

Software-Release 1.2 für Eyesi Indirect veröffentlicht

Mannheim. VRmagic bietet ab sofort eine neue Software-Version für den Ophthalmoskopie-Simulator Eyesi Indirect. Die neue Software-Version zeichnet sich neben neuen Kursen durch verbesserte optische Effekte und erhöhte Benutzerfreundlichkeit aus.


Neue Kurse

Die Stufen A „Examination Skills“, C „Basic Findings & Diagnoses“ und D „Clinical Cases“ wurden um neue Kurse erweitert. Neue Diabetes- und Sehnervenkopf-Kurse ergänzen nun das Lehrspektrum des Trainingssimulators. Die “Small-Pupil”-Kurse bieten Nutzern die Möglichkeit,  Netzhautuntersuchungen durch eine nicht geweitete Pupille zu trainieren. Zudem enthält die Software einen neuen Kurs mit klinischen Fällen, bei dem der Nutzer zum Einstieg lediglich Befunde in einer  reduzierten Multiple-Choice-Liste angeben muss.
 

Verbesserte Visualisierung

Die Simulation der optischen Effekte der Lupe wurde in der neuen Software-Version noch weiter optimiert. Durch das Rendern einer asphärischen Linse, der Simulation von chromatischer Aberration und dem Einsatz eines verbesserten optischen Trackings bietet die neue Software Nutzern eine noch realistischere Untersuchungssituation.
 

Erhöhte Benutzerfreundlichkeit

Die intuitive Touchscreen-Benutzeroberfläche verfügt über mehrere neue Features. Von der  Anpassung des Lichts, der Linsen und der Blickrichtung des Patienten in allen Untersuchungsphasen über eine Pausen- und Screenshotfunktion während des Live Views bis hin zu der Möglichkeit während der Evaluation einen erneuten Blick auf den Patienten zu werfen – die Software-Version 1.2 macht Eyesi Indirect noch benutzerfreundlicher.
 

Die neue Eyesi Indirect Software wird ab sofort an alle Kunden mit einem gültigen Service-Vertrag ausgeliefert.
 

Weitere Informationen

Weitere Informationen zur neuen Software finden Sie hier:
Microsite Eyesi Indirect Software-Release 1.2