29. March 2013

Intelligente Kameras ermöglichen Ethernet-Streaming von bearbeiteten Bilddaten

VRmagic SDK bietet Plugin für Open-Source-Bibliothek GStreamer


Die intelligenten, Linux-basierten Kameras und Analog-Video-Konverter des deutschen Herstellers VRmagic können nun auch bearbeitete Bilddaten komfortabel über Ethernet übertragen. Möglich ist dies durch die Integration eines Plugins für die Open-Source-Bibliothek GStreamer in das VRmagic Software Development Kit (SDK). GStreamer ist eine plattformübergreifende Programmbibliothek für Multimedia-Applikationen und implementiert verschiedene Protokolle für IP-Streaming (TCP, UDP, RTP, RTCP und RTSP).

Neben dem komfortablen Ethernet-Streaming von bearbeiteten Bildern bietet das VRmagic Plugin verschiedene Funktionen zur Bilderfassung und Kamerasteuerung. Über GStreamer haben Entwickler außerdem direkten Zugriff auf den VRmagic Image Encoder, der die Sensorrohdaten in verschiedene Zielformate wie RGB565, YUV oder RLE konvertiert. Auch TI Codecs für  JPEG, MPEG4 und H.264 können direkt über GStreamer eingebunden werden.

Durch die generische Programmierschnittstelle von GStreamer können Anwender Codecs und Filter beliebig zu einer Bildverarbeitungspipeline zusammenstellen. Dabei können sie auf eine bereits bestehende, umfangreiche Sammlung von Plug-ins zurückgreifen, die kontinuierlich erweitert und weiterentwickelt wird. Zusätzlicher Programmieraufwand fällt beim Ersetzen eines Plug-ins durch eine neuere Version nicht an.