08. March 2017

10GigE-Industriekamera von VRmagic mit 12 Megapixel-Sensor Sony® Pregius®


Mannheim. VRmagic Imaging erweitert seine 10-Gigabit-Ethernet-Kameraserie um den CMOS-Sensor Sony® Pregius® IMX253. Über das Interface der GigE-Vision-kompatiblen Kamera kann die Sensor-Auflösung von 12,3 Megapixel (4096 x 3000) bei Bildraten bis zu 60 Hz vollständig genutzt werden. Damit ist das neue Kameramodell geeignet für Anwendungen mit hohen Anforderungen an Auflösung und Geschwindigkeit – beispielsweise die Wafer-, Panel- oder PCB-Inspektion, die Bildanalyse im Sport, den Bereich Verkehr oder die 3D-Streifenprojektion.

 

10 Gigabit Ethernet gehört mit einer Datenrate von bis zu 1,25 GB/s zu den schnellsten am Markt verfügbaren Schnittstellen für die industrielle Bildverarbeitung. Bei sehr geringer Latenz und hoher Bildqualität können 10 GigE-Kameras problemlos über Cat 6-Kupferkabel an standardmäßige Netzwerk-Switches und Schnittstellenkarten angeschlossen werden. Die neue RIC10-Kamerafamilie von VRmagic Imaging unterstützt zusätzlich die neuen 5 GbE- und 2.5 GbE NBASE-T-Modi, so dass auch ein Betrieb in Netzwerken mit bestehender Cat 5-Verkabelung problemlos möglich ist. Bei der Entwicklung der Kameraserie wurden mit dem robusten IP65/67-Aluminiumgehäuse und industrietauglichen, verschraubbaren M12-Steckverbindern die Bedürfnisse von Industriekunden besonders berücksichtigt. Die Kameravariante mit dem Sony® Pregius® IMX253 ist ab März 2017 lieferbar.


Foto in druckfähiger Auflösung (Copyright VRmagic)

 

 

Die RIC 10 ist geeignet für Anwendungen mit hohen Anforderungen an Auflösung und Geschwindigkeit – beispielsweise die Wafer-, Panel- oder PCB-Inspektion.